Skip to content

Associate Coach (DBVC)

Martin Weiss

" Gewinnen Sie Klarheit mit der Sie andere gewinnen. "

 

(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.

Martin Weiss über sich

Die Schwerpunkte meiner langjährigen angestellten (Führungs-)Tätigkeit waren immer die partnerschaftliche Gestaltung der Arbeitswelt und der gegenseitige Respekt - nicht nur für die Rollen, sondern auch für die Menschen in den Rollen. Während der Selbständigkeit habe ich mich zum Coach der Wirtschaft (IHK) weitergebildet. Als Unternehmens-, Gremien- und Prozessberater bin ich in den aktiven Berufsalltag und seine Veränderungen einbezogen und gestalte ihn mit. Diese Praxis-Erfahrungen ergänzen sich wunderbar und schaffen Mehrwert für meine Kunden und Klienten. 

Methoden

Systemische Grundhaltungen und Fragetechniken, Sparring, Zielklärung, Wertearbeit, Intervention – se

Ist Martin Weiss der richtige Coach für Sie?

Wir haben Martin Weiss einige Fragen gestellt, welche für Ihre Transparenz beantwortet wurden:

Sie haben ja eine Coaching-Ausbildung absolviert. Welche besondere Erfahrung haben Sie dabei gemacht?

Klar war es spannend Erfahrungen im Umgang mit vielen Philosophien und Instrumenten zu systematisieren. Spannend vor allem, weil das natürlich auch etwas mit mir gemacht hat, mir die guten Gründe für mein Handeln aus der Vergangenheit und Gegenwart noch einmal verdeutlicht hat.

Welche Philosophie haben Sie für Ihre eigene Vorgehensweise entwickelt? Was ist Ihr persönliches Verständnis von Coaching?

Als Coach höre ich natürlich zuerst einmal zu - und hinterfrage. Sehr genau, denn es macht keinen Sinn, wenn wir im Coaching an der Oberfläche arbeiten. Ich hinterfrage nicht mit "Warum", weil ich nicht möchte, dass Sie in eine Rechtfertigungshaltung kommen, wir dennoch Ihre Treiber herausfinden. Ich achte Sie, Ihr Umfeld, Ihre Werte - und trage dafür Sorge, dass Sie im Prozess diese erkennen und leben können. Viele Konflikte aus Mustern und/oder Verhaltensweisen basieren darauf, dass Sie bereits in Ihnen Konflikte und Störungen verursachen.

Wie können Sie mir garantieren, dass das Coaching funktioniert?

Ehrlich? Garantieren kann ich das nicht. Schließlich bin ich zwar für den Prozess, nicht aber für die Umsetzung verantwortlich. Diese Verantwortung liegt beim Coachee. Den unterstütze ich damit, dass wir gemeinsam Erinnerungspfosten und Leitplanken in den Prozess einbauen - und die (Fort)Schritte und Rückschläge gemeinsam besprechen, analysieren und die Erfahrungen in den weiteren Prozess einbauen.

Worin sind Sie besonders gut? Was ist der Kern Ihrer Coachingarbeit? Und: Wo liegen Ihre Grenzen?

Nicht nur während meiner Ausbildung zum Coach der Wirtschaft (IHK), sondern auch zuvor bei meinem Burn-out und der folgenden Therapie, habe ich gemerkt, dass ich sehr stark werteorientiert bin. Diese Werteorientierung ist auch der Kern meiner Coaching-Arbeit. Wertekonflikte lösen Störungen, Lähmungen, Rückschritte aus. Grenzen zur Therapie überschreite ich nicht. Bei tiefgreifenden Störungen werde ich Sie sofort an einen Fachmenschen verweisen.

Wann gehen Sie im Coaching auch ins Risiko? Wie risikobereit sind Sie in bestimmten Situationen im Coachingprozess?

Sparring - wenn Sie es wollen - ist ja auch immer Risiko. Sie und ich finden heraus, was am besten passt.

Wie lange dauert denn unsere Zusammenarbeit? Und was kostet mich das?

Es kommt darauf an, was Sie wollen. Zwar biete ich auch Beratung und Training an, beim Coaching geht es aber nicht darum, dass ich Ihnen Lösungen präsentiere, sondern ich sie begleite und motiviere ihre eigenen, authentischen Lösungen zu finden.

Welche Referenzen können Sie mir geben? Wen kann ich anrufen um mich über Ihre Arbeitsweise zu erkundigen?

Neben privaten Klienten coache ich auch im Auftrag von Unternehmen. Beispielhaft sei Diakovere gGmbH im Rahmen eines Change-Prozesses genannt. Gerne nenne ich Ihnen Ansprechpartner und auch andere Unternehmen.

Wie stehen Sie zu Vorbildern? Wer sind Ihre Vorbilder? Was ist das Interessante an diesen für Sie selber?

Mich beeindrucken authentische Menschen. Gerade in meiner Coaching-Ausbildung habe ich dabei Viktor Frankl, seine Einstellungen und seine Philosophie sehr zu schätzen gelernt.

Welche praktische Berufs- und Lebenserfahrung haben Sie als Mensch?

Ich glaube, dass ich ein recht bewegtes Leben hatte, manchmal sogar noch habe. Aber ich freue mich einen guten Weg gefunden zu haben mit den Herausforderungen umzugehen und mich selber immer wieder zu reflektieren. Mehr erzähle ich Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Wenn Sie selber in eine Krise geraten, wie gehen Sie damit um?

Zu meiner Philosophie gehört es, dass alles sich weiterentwickelt. Das bedeutet für mich, dass ich in regelmäßigem Austausch in meinen Netzwerken bin - und wir dort sehr intensiv kollegiale Supervision betreiben.

Wie gehen Sie vor, wenn der von Ihnen eingeschlagene Weg keinen Erfolg bringt? Was machen Sie, wenn Sie das Thema oder eine Methode nicht beherrschen?

Ich trage die Verantwortung für den Prozess. Wenn ich nicht in der Lage bin das Thema klug mit Ihnen aufzubereiten, werde ich Ihnen gerne Vorschläge für Coaches machen, die das aus meiner Sicht können. Die Entscheidung wie es dann mit denen weitergeht treffen Sie.

Wie Sie wissen gibt es zwei Herangehensweisen: Analytisch-systematisch oder kreativ-assoziativ. Wie arbeiten Sie denn?

Ich beginne gerne analytisch-systematisch, um dann im Prozess aber das vorzuschlagen, was am besten zu Ihnen passt.

Kontakt

Associate Coach (DBVC) Martin Weiss

Engelbosteler Damm 5
30167 Hannover
Niedersachsen, Deutschland Germany

Telefon: 0511-16908098
Telefax: 0511-16908099
Email: info@mw-cplus.de