Skip to content

Dr. Rolf Meier

" so wird's was - mit Ihrer Coachausbildung bei mir "

 

(4.5/5)
(0/5)

Insgesamt 8 Bewertungen.

Schwerpunkte:

  • Potenzialanalyse
  • Systemisches Business Coaching
  • Teamentwicklung Teamführung
  • Ziele

Sprachen:

  • Deutsch

Dr. Rolf Meier über sich

Herzlich Willkommen bei www.managment-coachausbildung.de

Die Ausbildung zum systemisch-konstruktivistischen Einzel- und Teamcoach im Management (SKETM) habe ich 2005 ins Leben gerufen. In der Startphase und später haben mich als verantwortlichen Ausbilder in der Ausbildung Sascha Brink (bis 2007) und Axel Janßen (bis 2013) unterstützt. Hella Puls ist nun meine Co-Ausbilderin. 

  • Diese auf Wirksamkeit wissenschaftlich überprüfte systemisch-konstruktivistische Coachausbildung findet in Hamburg statt. 

    Seit 2005 sind in über 31 Ausbildungen fast 300 Damen und Herren als "SKETM" erfolgreich ausgebildet und zertifiziert worden. 
     
  • Die nächste Ausbildungsreihe startet am 13.Dezember 2017.

    Sie benötigen nach Ihrer Zertifizierung als SKETM keine zusätzlichen Weiterbildungen für eine erfolgreiche Coachtätigkeit. Sie können Einzelpersonen aber auch Teams, Gruppen und sich selbst zum Erfolg coachen. Sie werden ein hohes Maß an persönlicher Kompetenz erreicht haben. D.h., Sie haben Ihre eigenen Motive, Bedürfnisse, Werte, Begabungen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Intelligenzien reflektiert und können auch außerhalb des Coachings Ihre Potenziale bewußt erfolgreich nutzen (siehe auch Teilnehmerstimmen).

    Das Verständnis vom Selbstorganisierten Coaching ist wissenschaftlich begründet (Hamburger Schule - www.hamburger-schule.com), in seiner praktischen Wirksamkeit, seiner strukturierten Klarheit und in seiner konsequenten Handhabung "im Doing" unverwechselbar. Als ausgebildeter und zertifizierter "Systemisch-konstruktivistischer Einzel- und Teamcoach im Managment (SKETM) haben Sie damit klare Wettbewerbsvorteile im Coachingmarkt.
  • Die Coachausbildung unterstützt Sie auch darin, als Führungskraft, Teamleiter oder Projektleiter Ihre Mitarbeiter mit Coachingelementen erfolgreich zu führen. 

    Die Coachingbeschreibungen und Coachtitel, die Sie im "Coaching-Markt" vorfinden, sind oft sehr phantasievoll und manchmal auch verwirrend für den Leser. Deshalb möchte ich Ihnen mein Verständnis vorstellen: Management Coach, Führungskräfte Coach, Leadership Coach, Business Coach, Ececutive Coach und sonstige "Binde-Strich-Coachs", die in ihrem Namen einen Bezug zur Arbeitswelt haben, sind in meiner Wirklichkeitswahrnehmung weitestgehend Synonyme. Entscheidend ist, dass Ihr Coachee seine Wirklichkeit erkennt und "versteht“. 
     
  • Es geht immer um das Coaching von Spezialisten,Gruppen-,Team- und Projektleiter, Führungskräften, Managern und Leader in ihrer Berufs- und Arbeitswelt. 

    Diese Internetseite möchte Ihnen helfen herauszufinden, ob dieses Coachingverständnis, das im Kern auf „Freiheit, Selbstständigkeit und wertschätzenden Respekt des Einzelnen" beruht, Ihren Vorstellungen und Wünschen nach Qualität und Befähigung als zukünftiger Coach im unternehmerischen Umfeld gerecht wird. Wenn Sie sich für dieses Coachingverständnis mit seinen Rahmenbedingungen und Legitimierungen entscheiden, sollte später keine "Kaufreue" bei Ihnen auftreten. Dies ist mir im Sinne von Respekt und Wertschätzung Ihrer Person und als zukünftige Kollegin oder zukünftiger Kollege (www.qg-smc.com) sehr wichtig.
     
  • Die Ausbildung - zum systemisch-konstruktivistischen Einzel- und Teamcoach im Management (SKETM) - befähigt Sie mit dieser erlernten Handlungskompetenz als Coach, Führungskräfte in allen Hierarchiestufen, Unternehmensgrößen und Branchen wirksam coachen können. 
     
  • Ihre Ausbilder, die für Sie auch ganz persönlich als Mentoren agieren, sind erfahrene, langjährige Führungskräfte (CEO, Bereichsleiter) bekannter Unternehmen sowie als Coachs von Führungskräften und Managern tätig. Damit ist Praxisnähe und praktische Erfahrung aus 1. Hand gewährleistet. Das Coachingverständnis ist wissenschaftlich auf Wirksamkeit im Alltag erfolgreich überprüft worden. 
     
  • Was Sie nicht lernen in dieser Ausbildung: Da das Coachingverständnis den Werten Freiheit, Freiwilligkeit, Selbststeuerung und Ressourcenverfügung verpflichtet ist, lernen Sie in der Ausbildung keine NLP-Techniken, keine therapeutischen-beratenden oder sonstige den Coachee durch den Coach beeinflussende Coachingansätze in der Ausbildung. Versprochen!

Methoden

1. Der systemisch-konstruktivistische Coachingprozess, mit der Coachhaltung, die durch die Werte Freiheit, Freiwilligkeit, Selbststeuerung und Resourcenverfügung bestimmt wird. 2. Was Sie nicht lernen in dieser Ausbildung: Beratungsansätze, NPL, TA. Versprochen.

Alleinstellungsmerkmal

Das Coachingverständnis basiert auf der Theorie vom Selbstorganisierten Coaching - www.hamburger-schule.com. Ich bin der einzige Anbieter in Deutschland, der eine originäres Coachingverstandnis hat: die Handhabung des Coachingprozesses ist nicht vom Coach und seiner Tagesform abhängig.

Coaching-Angebote von Dr. Rolf Meier

Personaldiagnosen und -identifikationen Die Fragestellung eines Management-Audits Die rasante Veränderung des Marktes und der härter werdende Wettbewerb erfordern eine hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit auf Seiten der Wirtschaftsunternehmen. Strategien müssen kontinuierlich überdacht, angepasst und umgesetzt werden. Bei der erfolgreichen... Weiter lesen
Bitte rufen Sie an: 04103 - 969650 - Am Apperat: Dr. Rolf Meier Viele wollen Coach werden und sich ihren Lebensunterhalt durch Coaching verdienen. So weit  - so gut. Der Coachingmarkt ist voll von Coaches - ausgebildete und unausgebildete Coachs. Bevor Sie eine Tätigkeit als Coach beginnen, kann es ratsam sein, sich über die Anforderungen und Fähigkeiten als Coach im... Weiter lesen
Executive Einzel- und Teamcoaching  Das Entwickeln von Handlungsalternativen durch Sie, Ihre Wahrnehmungs-erweiterung und Ihre Entscheidungs-fähigkeit in Ihrer Veränderungsthematik stehen im absoluten Mittelpunkt meines Coaching. Ihr Coaching ist individuell, aber strukturiert ziel-, lösungs- und ergebnisorientiert  kein Führungskräfte- oder... Weiter lesen

Termine

Dr. Rolf Meier in der Presse

Erste deutschsprachige Coachingschule wissenschaftlich evaluiert und in ihrer Wirksamkeit überdurchschnittlich gut zertifiziert.

Erste deutschsprachige Coachingschule wissenschaftlich evaluiert und in ihrer Wirksamkeit überdurchschnittlich gut zertifiziert.     Die wissenschaftliche Evaluation der Coachingkonzeption „Ein Tag Coaching: Systemisch-konstruktivistisches Einzel- und Teamcoaching im Management“ (SKETM), durch Prof. Hansjörg Künzli, Zürcher Fachhochschule, zertifiziert dieses Coachingverständnis überdurchschnittlich gut, hinsichtlich seiner Wirksamkeit im praktischen Führungs- und Arbeitsalltag der Coachees/Klienten (www.management-coachausbildung.de). Das Forschungsergebnis ist auf der Internetpräzens „Coaching I Theorie & Praxis" (http://bit.ly/2d357Ma) veröffentlicht.   Im Einzelnen bedeutet dies:   1. Ein für Führungskräfte,Team- und Projektleiter und Mitarbeiter aller hierarchischen Konstellationen, Unternehmensgrößen und Branchen aus der Praxis neu entwickeltes Coachingverständnis (www.hamburger-schule.com), das den praktischen Anforderungen an Führung und Selbstführung des individuellen und spezifischen Arbeitsalltags Rechnung trägt (www.management-coachausbildung.de).   2. Ein Coachingverständnis, das frei von beeinflussenden Interventionen durch den Coach ist - im Gegensatz zu Coachingansätze, die aus „therapeutischen, beratenden, NLP- oder TA-Ansätzen" abgeleitet sind. Ein deutungsneutraler Coachingprozess mit fixen und variablen Interventionsangeboten zur Selbstreflexion des Coachees.   3. Ein Coachingverständnis nach dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe", dass konsequent die Potentiale des Coachees im Mittelpunkt der Veränderungsvorhaben akzeptiert, beachtet und konsequent unterstützt: Die systemisch-konstruktivistische Sicht ausschließlich durch die einzelne Person/Coachee mit Ihrem Veränderungswunsch und -verständnis.   4. Ein eintägiges Coaching – im Gegensatz zu den am Markt verbreiteten mehrmaligen Sitzungen für ein Veränderungsthema – damit der Coachee in Ruhe über sein Veränderungsthema und von ihm festgelegte Folgenorientierung nachdenken kann. Mit diesem effektiven (Wirtschaftlichkeits- und Geschwindigkeitsaspekt) wird ein effizientes und durch den Coachees selbstakzeptiertes Ergebnis (Wirksamkeitsaspekt) erreicht.   5. Das Coaching aktiviert die im Coachee vorhandenen Resilienzkräfte ( Selbstvertrauen in die selbst festgelegte Handlungskompetenz) durch die genaue Bewertung der benötigten Ressourcen für sein Veränderungsziel: neben den Fakten des Kontext und den benötigten fachlichen Wissensanteilen stehen insbesondere die förderlichen Motive, Werte und Begabungen des Coachees im Mittelpunkt der Prozessbetrachtung.   6. Ein Coachingverständnis, das den Coachee befähigt, unabhängig vom Coach zu werden. Im Mittelpunkt der Hilfe für den Coachee steht ein methodisch wirkender Prozess mit fixen und variablen Interventionen. Der Coach als Diener und Moderator des Prozess. Neben der aktuellen Themenbearbeitung, ist es auch der Aspekt der nachhaltigen Selbstorganisation: Der Coachee lernt den Coachingprozess in den Grundzügen im Coaching kennen, damit er sich in vergleichbaren Zukunftssituationen selbst angemessen coachen kann: Sicherung des selbstständigen Handelns im Arbeitskontext.   7. Wenn Sie ein organisationsinterner oder organisationsexterner nachweislich wirksamer Coach im Business werden möchten: Die Ausbildung, die in Hamburg durchgeführt wird durch mich als Ausbildungsleiter, finden Sie differenziert dargestellt unter www.management-coachausbildung.de  Mit dem Nachweis Ihres Könnens (Zertifizierung) können Sie Mitglied in der Internetpräzens www.qg-smc.com werden.   8. Sie können sich bei absolvierten Gruppen-oder Teamcoachings und erfolgreicher Supervision durch die Ausbilder auch als Teamcoach zertifizieren lassen.    9. Die Coachausbildung können Sie als "strategische Hefe" im Rahmen Ihrer Führungskräfteentwicklung nutzen:  • Jeder Teilnehmer lernt viel über sich (Selbstführung)  • Jeder Teilnehmer kann die vielen Einzelteile der Coachausbildung wirksam in seinem Führungsalltag verwenden: in der Einzel-, Gruppen- oder Teamführung.  • Jeder Teilnehmer kann seine zertifizierte Coachkompetenz im Rahmen der Mitarbeiterentwicklung/Potenzialförderung erfolgswirksam einsetzen.   10. Die Coachausbildung führen wir gerne auch ausschließlich mit Ihren Mitarbeitern in Ihren Räumlichkeiten durch. Sprechen Sie uns an.     Im Anhang finden Sie den Coachingprozess im DIN A Format zu Ihrer ersten Kenntnis sowie ein Schreiben von Prof. Hansjörg Künzli als wissenschaftlicher Leiter und Autor der Wirksamkeitsuntersuchung.     Mit freundlichen Grüßen   Dr. Rolf Meier Executive CoachAusbildung Hirtenweg 33 24558 Henstedt-Ulzburg Tel:  04193-96 96 50 Fax: 04193-96 96 51 Handy 0172-45 39 39 5 Mail: dr.meier@management-coachausbildung.de www.management-coachausbildung.de www.hamburger-schule.com www.qg-smc.com www.motivation-analytics.eu www.talente-begabungen.de www.werte-karriere.de www.menschenfuehrung.net  

EinTagCoaching-evaluation.pdf

Ist Dr. Rolf Meier der richtige Coach für Sie?

Wir haben Dr. Rolf Meier einige Fragen gestellt, welche für Ihre Transparenz beantwortet wurden:

Sie haben ja eine Coaching-Ausbildung absolviert. Welche besondere Erfahrung haben Sie dabei gemacht?

Ich habe ein Coachingverständnis (www.hamburger-schule.com) kreiert: das Selbstorganisierte Coaching. Und ich habe dazu eine systemisch-konstruktivistische Coachausbildung konzipiert: www.management-coachausbildung.de

Welche Philosophie haben Sie für Ihre eigene Vorgehensweise entwickelt? Was ist Ihr persönliches Verständnis von Coaching?

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Coaching ist der durch die Werte Freiheit, Freiwilligkeit, Ressourcenverfügung und Selbststeuerung gebildete Kontext, in dem mit Hilfe des strukturierten Coachingprozesses in Bezug auf ein Thema, die Wahrnehmung erweitert, die Entscheidungsfähigkeit gefördert und Verhaltensalternativen ausgelöst werden, um eine emotional gewollte und nachhaltige Selbstlernkonzeption des Coachee, der Gruppe oder des Teams zu erreichen.

Wie können Sie mir garantieren, dass das Coaching funktioniert?

Die wissenschaftliche Evaluation der Coachingkonzeption „Ein Tag Coaching: Systemisch-konstruktivistisches Einzel- und Teamcoaching im Management“ (SKETM), durch Prof. Hansjörg Künzli, Zürcher Fachhochschule, zertifiziert dieses Coachingverständnis überdurchschnittlich gut, hinsichtlich seiner Wirksamkeit im praktischen Führungs- und Arbeitsalltag der Coachees/Klienten (www.management-coachausbildung.de). Das Forschungsergebnis ist auf der Internetpräzens „Coaching I Theorie & Praxis" (http://bit.ly/2d357Ma) veröffentlicht.

Worin sind Sie besonders gut? Was ist der Kern Ihrer Coachingarbeit? Und: Wo liegen Ihre Grenzen?

Da ich die Prozessverantwortung habe, die Hilfe zur Selbsthilfe auslöst, werden Sie nur durch den Prozess animiert über sich und Ihre Situation nachzudenken. Ich bin sozusagen der Diener des Prozesses. Da ein Prozess nicht reden kann, bin ich sein Sprachrohr.

Wann gehen Sie im Coaching auch ins Risiko? Wie risikobereit sind Sie in bestimmten Situationen im Coachingprozess?

Ich brauche nicht ins Risko zu gehen, da dies der Coachee - also Sie - tun. Sie entscheiden freiwillig, wie intensiv Sie sich mit sich selbst beschäftigen wollen.

Wie lange dauert denn unsere Zusammenarbeit? Und was kostet mich das?

In der Regel geht ein Coaching über einen Tag. 9-00 Uhr bis 17.00/18.00 Uhr. Auf jeden Fall so lange, bis Sie mit einem für Sie befriedigenden und motivierenden Ergebnis aus dem Coaching gehen werden. Im Vorwegen absolvieren Sie drei Analysen: www.motivation-analytics.eu - www.werte-karriere.de - www.talente-begabungen.de. Nach dem Coaching begleite ich Sie telefonisch bei der Umsetzung Ihrer gefundenen Handlungsalternativen, In der Regel sind das 3-5 Telefonate zwischen 10 und 30 Minuten. So ist das Coaching als Paket zu betrachten und kostetet in diesem Design € 1.950.00 zzgl Raumkosten, zzgl. eventueller Reisespesen (außerhalb des Hamburger Raumes), zzgl der MwSt. Weitere Kosten entstehen nicht.

Welche Referenzen können Sie mir geben? Wen kann ich anrufen um mich über Ihre Arbeitsweise zu erkundigen?

1. http://drmeier-coaching.de/referenzen.php 2. https://coaches.xing.com/coaches/Rolf_Meier?sc_o=DA_352_personal_menu_link 3. http://www.management-coachausbildung.de/entscheidungshilfen/teilnehmerstimmen.html

Wie stehen Sie zu Vorbildern? Wer sind Ihre Vorbilder? Was ist das Interessante an diesen für Sie selber?

Menschenbild Ein Menschenbild ist ein in der philosophischen Anthropologie gebräuchlicher Begriff für die Vorstellung oder das Bild, das jemand vom Wesen des Menschen hat (konstruktivistische Deutung). Insofern der Mensch Teil der Welt ist, ist das Menschenbild auch Teil des Weltbildes. Menschenbild wie Weltbild sind immer in eine bestimmte, wertegedeutete Überzeugung oder Lehre eingebunden, die jemand vertritt. Im Coaching ist das zugrunde liegende Menschenbild handlungsleitend für den Coach. Das Menschenbild der Hamburger Schule ist aus der Theorie vom Selbstorganisierten Coaching heraus beschrieben und leitet sich ab aus: 1. dem Konstruktivismus 2. dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht 3. dem Humanismus

Welche praktische Berufs- und Lebenserfahrung haben Sie als Mensch?

18 Jahre in geschäftsführenden und leitenden Führungspositionen in deutschen (Groß-) Konzernen tätig 5 Jahre Dozent für Menschenführung an der Akademie für Führungskräfte, Bad Harzburg (1969 - 1974) Geschäftsführer auf Zeit der Akademie für Führungskräfte, Bad Harzburg (1992 – 1993) Beirat von zwei größeren mittelständischen Unternehmen Executive Management Coach & Executive Teammanagement Coach Personalauswahlverfahren, insbesondere Eignungsdiagnostik in Einzel- und Gruppen-AC’s (für alle Führungsebenen speziell Vertrieb) Initiator und inhaltlicher Gestalter der Theorie vom Selbstorganisierten Coaching Konzeptionen strategischer Personalentwicklung für unterschiedliche Branchen und Unternehmensgrößen Autor von Fachbüchern Zertifizierter Coach, DVCT Mitglied im „Deutschen Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.“ Zertifizierer für Coachs im "Deutschen Verband für Coaching und Training (dvct) e.V" Kolumnist bei BILANZ - Das deutsche Wirtschaftsmagazin Mitglied in der Interessengemeinschaft “Systemischer Management Coach” Gesellschafter der motivation analytics UG MPA Experte und Ausbilder für MPA Experten Weitere Informationen bei Xing Jetzt Kontakt aufnehmen via eMail

Wenn Sie selber in eine Krise geraten, wie gehen Sie damit um?

Ich coache mich selbst - mit großem Erfolg übrigens.

Wie gehen Sie vor, wenn der von Ihnen eingeschlagene Weg keinen Erfolg bringt? Was machen Sie, wenn Sie das Thema oder eine Methode nicht beherrschen?

Das Coaching bringt immer Erfolg für den Coachee - da der Coachee sich mittels eines neutralen (deduktivem) Prozesses selbst reflektiert.

Wie Sie wissen gibt es zwei Herangehensweisen: Analytisch-systematisch oder kreativ-assoziativ. Wie arbeiten Sie denn?

Der Prozess arbeitet mit beiden Herangehensweisen: analytisch-systematisch (durch den Prozess) und kreativ-assoziativ (durch den Coachee). Der Prozess erlaubt und verlangt beide Herangehensweisen zum Erkennen und zum Lösen von Veränderungsthemen.

Kontakt

Dr. Rolf Meier

Planckstr.13
22765 Hamburg
Hamburg, Deutschland Germany

Telefon: 04193 -969650
Telefax: 04193 -969651
Email: dr.meier@management-coachausbildung.de

Website: