Skip to content

Sabine Langrock - Resilienz | Change | Coaching

" Ich begleite Sie dabei, dem raschen Wandel in der Arbeitswelt resilient und agil zu begegnen. "

 

(5/5)
(0/5)

Insgesamt 1 Bewertungen.

Sabine Langrock - Resilienz | Change | Coaching über sich

Meine Ausbildung:

  • Diplom-Kauffrau, Master of Arts Personalentwicklung
  • Systemisches Coaching und Teamentwicklung (isb Wiesloch)
  • Systemisches Coaching und Teamentwicklung (DBVC anerkannt) – Institut für systemische Beratung Wiesloch
  • Change Management Curriculum – frankfurter gruppe unternehmensentwicklung
  • Insights Discovery® Licensed Practitioner – Insights Group Deutschland GmbH
  • Resilienz Kompakt für Trainer und Berater – Resilienzforum Berlin
  • Train the Trainer Psychologische Gesundheitsförderung durch Stressbewältigung – GKM Marburg
  • Fortbildungen zu Leadership, Großgruppenmethoden, Achtsamkeit in der Wirtschaft, Hypno­systemische Lebensbalance, Hypnotherapeutische Ansätze bei Depression und Burnout, SomatoPsychik u.v.m.
  • Hospitation in der sysTelios Privatklinik für Psychotherapie und psychosomatische Gesundheits­entwicklung
  • Achtsamkeitstraining nach Jon Kabat-Zinn, regelmäßige Achtsamkeitspraxis

Mein beruflicher Hintergrund:

  • Seit 2014: Inhaberin von SABINE LANGROCK Resilienz | Change | Coaching
    Expertin für Veränderung und gesunde (Selbst-) Führung
  • Zuvor 16 Jahre Führungs- und Projektaufgaben:
    • Leitung Talent Management, Leitung HR Zentrale Aufgaben, Senior Change Beraterin (DekaBank)
    • Senior Beraterin Organisationsentwicklung (Fraport AG)
    • Fach- und Führungsaufgaben im HR & Recruiting (Accenture)

Meine Leistungen (inkl. Projektbeispielen):

Coaching:  

  • Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung; Reflexion der eigenen Führungsrolle und
    -haltung
  • Reflexion des Führungsstils mit Insights Discovery®
  • Berufliche Standortbestimmung/ Neuausrichtung
  • Transition Coaching bei Führungswechsel; Die ersten 100 Tage in der neuen Rolle
  • Umgang mit Wandel, Unsicherheit, Komplexität, Ambivalenz (VUCA); Gestaltung beruflicher/ persönlicher Veränderungsprozesse
  • Achtsame (Selbst-) Führung in herausfordernden Zeiten; Lebensbalance; Prävention von Erschöpfungszuständen; Umgang mit beruflichen Überlastsituationen; Stressbewältigung

Beratung und Begleitung in Organisationsentwicklungs-/ Veränderungsprozessen:

  • Globales Transformationsprojekt mit dem Ziel optimierter Prozesse und partnerschaftlicher bereichsübergreifender Zusammenarbeit
  • Großgruppenveranstaltung zur Optimierung der Zusammenarbeit über vier Organisations-einheiten und zwei Standorte
  • Strategische Neuausrichtung Beschaffungsmanagement

Teamentwicklung/ Offsites:

  • Verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation im Team mit Insights Discovery®
  • Zukunftsausrichtung im Team nach einer Fusion
  • Neuausrichtung einer Organisationseinheit nach Führungswechsel
  • Neues Rollen-/ Selbstverständnis

Resilienz und Stressbewältigung für Einzelne und Teams:

  • Workshops zu achtsamer (Selbst-)Führung in herausfordernden Zeiten
  • Resilienz im Team: Aufeinander aufbauende Teamworkshops mit flankierenden Einzelcoachings
  • Führungskräfte Werkstätten zu den Themen: Gesunde Führung, Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern, Werte- und Verantwortungsdialog
  • Konzeption und Durchführung modularer Entwicklungsprogramme zum Aufbau von Resilienz und Stressbewältigungs­kompetenz

Methoden

Systemisch, lösungs-/ressourcenorientiert, Resilienz, Positive Psychologie, Achtsamkeit...

Ist Sabine Langrock - Resilienz | Change | Coaching der richtige Coach für Sie?

Wir haben Sabine Langrock - Resilienz | Change | Coaching einige Fragen gestellt, welche für Ihre Transparenz beantwortet wurden:

Sie haben ja eine Coaching-Ausbildung absolviert. Welche besondere Erfahrung haben Sie dabei gemacht?

Meine Coaching Ausbildung am isb hat mich stark geprägt, denn ich habe in diesen zwei Jahren nicht nur meine Professionaliät als Coach entwickelt, sondern auch eine grundlegende systemische Haltung. Die Zeit am Institut war immer eine wertvolle Auszeit, um mich zu sammeln, neue Perspektiven einzunehmen und mit Abstand auf mich und meine Themen zu schauen. Ich habe dabei meine eigenen Muster und blinden Flecke reflektiert und wertvolle Spiegelungen zu meinem Auftreten und meiner Wirkung erhalten.

Welche Philosophie haben Sie für Ihre eigene Vorgehensweise entwickelt? Was ist Ihr persönliches Verständnis von Coaching?

Ich arbeite mit bewährten Ansätzen aus (hypno-) systemischen Konzepten, Resilienzforschung, Positiver Psychologie, Transaktionsanalyse, Achtsamkeit u.v.m. Dabei fokussiere ich auf Lösungen, vorhandene Stärken und Ressourcen sowie Muster des Gelingens. Es ist mir ein Anliegen, Zeit und Raum zum Innehalten zu ermöglichen. So können die Dinge mit Abstand betrachtet und neue Klarheit gewonnen werden. Meine Klienten schätzen meine Fähigkeit, mit meiner positiven Haltung eine Atmosphäre zu schaffen, in der auch für schwierige Themen Zuversicht und neue Perspektiven entstehen können.

Wie können Sie mir garantieren, dass das Coaching funktioniert?

Ich verstehe mich als Impulsgeberin für einen festgelegten Zeitraum. Dabei unterstütze ich meine Klienten bei der Suche nach den für sie stimmigen Zielen und hilfreichen Lösungswegen. Ich gehe fest davon aus, dass jeder selbst bereits alle Ressourcen in sich trägt, die zur Zielerreichung benötigt werden. Ich rege zum Innehalten und zum Perspektivwechsel an, denn so können neue Handlungsoptionen entstehen. Sie übernehmen die Verantwortung für Ihr Handeln, ich für die professionelle Gestaltung des Prozesses.

Worin sind Sie besonders gut? Was ist der Kern Ihrer Coachingarbeit? Und: Wo liegen Ihre Grenzen?

Typische Anlässe für Coaching sind: • Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung; Reflexion der eigenen Führungsrolle und -haltung • Reflexion mit Insights Discovery® • Berufliche Standortbestimmung/ Neuausrichtung • Transition Coaching bei Führungswechsel; Die ersten 100 Tage in der neuen Rolle • Umgang mit Wandel, Unsicherheit, Komplexität, Ambivalenz (VUCA); Gestaltung beruflicher oder persönlicher Veränderungsprozesse • Achtsame (Selbst-) Führung in herausfordernden Zeiten; Lebensbalance; Prävention von Erschöpfungszuständen; Stressbewältigung Sollte ich für ein Thema/ Anliegen nicht die geeignete Coach sein, werde ich das dem Klienten gegenüber transparent machen. Die Grenzen liegen bspw. klar im therapeutischen Bereich.

Wann gehen Sie im Coaching auch ins Risiko? Wie risikobereit sind Sie in bestimmten Situationen im Coachingprozess?

Ich gestalte die Arbeitsbeziehung im Coaching wertschätzend, empathisch, unterstützend und vertrauensvoll. Wichtig ist mir also, dass Sie nicht das Gefühl haben, dass Sie sich durch das Coaching in einer für Sie risikobehafteten Situation befinden.

Wie lange dauert denn unsere Zusammenarbeit? Und was kostet mich das?

Ein Coaching Termin dauert in der Regel 90 - 120 Minuten. Die Dauer des gesamten Coaching Prozesses ist jedoch abhängig von Art und Umfang Ihrer Themen und wird individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Für klar umrissene Karrierefragen sind oft schon zwei Sitzungen sehr hilfreich. Komplexere Fragestellungen und Entwicklungsthemen lassen sich erfahrungsgemäß in 5 - 8 Terminen über einen mehrmonatigen Zeitraum erfolgreich bearbeiten. Für bestimmte Themen (z.B. Nachbearbeitung eines Führungskräftefeedbacks oder Vorbereitung auf einen strategisch wichtigen Termin) können auch halbtägige Sitzungen sinnvoll sein. Nach einem unverbindlichen Erstgespräch mache ich Ihnen ein passendes Angebot.

Welche Referenzen können Sie mir geben? Wen kann ich anrufen um mich über Ihre Arbeitsweise zu erkundigen?

Für meine Auftraggeber und Klienten ist eine vertrauensvolle und von Diskretion geprägte Beziehung Grundvoraussetzung für eine wirkungsvolle Zusammenarbeit. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass ich keine Kundennamen veröffentliche. Bei Bedarf stelle ich gerne persönliche Kontakte zur Verfügung. Sprechen Sie mich einfach an.

Wie stehen Sie zu Vorbildern? Wer sind Ihre Vorbilder? Was ist das Interessante an diesen für Sie selber?

Aus der Resilienzforschung ist bekannt, dass man von Vorbildern lernen kann, wie diese es geschafft haben, sich in einer ausweglos scheinenden Situation zurecht zu finden. Und auch generell im Leben sind Vorbilder hilfreich, da sie einem wie ein Fixstern Orientierung geben. Das können prominente Persönlichkeiten sein oder aber auch die Großmutter, die immer Zuversicht ausstrahlte. Man kann sich an ihren Werten ausrichten oder sie als mentale Weggefährten auf dem Weg zu einem Ziel nutzen.

Welche praktische Berufs- und Lebenserfahrung haben Sie als Mensch?

Seit mehr als 18 Jahren begleite ich Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams in Veränderungs- oder Entwicklungsprozessen – als Change Beraterin, Coach oder Führungskraft. Dabei begegnen mir immer wieder ähnliche Fragestellungen rund um die Themen Führung, Veränderung und Lebensbalance. Aus meiner Erfahrung kenne ich die betrieblichen Dynamiken und ambivalenten Anforderungen, die mit Veränderungen einhergehen. Gleichzeitig sind mir auch die Verunsicherungen und Belastungen bestens vertraut, die Führungskräfte und auch Mitarbeiter in einem zunehmend volatilen Umfeld erleben.

Wenn Sie selber in eine Krise geraten, wie gehen Sie damit um?

Ich habe in meinem Leben bereits verschiedene berufliche und private Krisen durchlaufen, kenne daher aus eigenem Erleben die Verunsicherungen und Dilemmata, in denen man sich dann schnell befinden kann. Ich bin mir meiner Stärken und Kompetenzen bewusst, die mir in vergangenen Krisen geholfen haben. Dieses Wissen und die grundsätzliche Zuversicht, dass jede Krise zu bewältigen ist, sind bei der Bewältigung neuer Krisen sehr hilfreich. Zudem hole ich mir bei Bedarf in meinem Netzwerk Unterstützung, da ich weiß, wie mühsam es sein kann, wenn man versucht alles aus eigener Kraft zu bewältigen.

Wie gehen Sie vor, wenn der von Ihnen eingeschlagene Weg keinen Erfolg bringt? Was machen Sie, wenn Sie das Thema oder eine Methode nicht beherrschen?

Sofern sich diese Frage auf den Coachingprozess bezieht: alle Methoden oder Interventionen sind Angebote, die natürlich zum Klienten und seinem Anliegen passen sollten. Es gibt immer mehrere Wege, ein Ziel zu erreichen. Und manchmal erhöhen Umwege auch die Ortskenntnis. Sollte ich für ein Thema/ Anliegen nicht die geeignete Coach sein, werde ich das dem Klienten gegenüber transparent machen.

Wie Sie wissen gibt es zwei Herangehensweisen: Analytisch-systematisch oder kreativ-assoziativ. Wie arbeiten Sie denn?

In meinem betriebswirtschaftlichen Studium habe ich analytische Kompetenz erworben, die ich gut mit meiner intuitiven, assoziativen Herangehensweise kombinieren kann. Basis meiner Beratungstätigkeit ist die systemische Denkweise, mit der ich sowohl das organisationale Umfeld mit seinen Wechselwirkungen als auch die Menschen mit ihren Emotionen und Bedürfnissen im Blick behalte.

Kontakt

Sabine Langrock - Resilienz | Change | Coaching

Tiberiusstr. 1
60439 Frankfurt am Main
Darmstadt
Hessen, Deutschland Germany

Telefon: 069 57 00 22 65
Telefax: 069 58 70 09 23
Email: sl@sabine-langrock.de