Skip to content

Dissoziation

In der Psychologie beschreibt der Begriff Dissoziation die Trennung von Gedächtnis- und Wahrnehmungsinhalten. Normalerweise sind diese assoziiert, also miteinander verbunden. Die durch unsere Sinne aufgenommenen Signale werden normalerweise im Gehirn an verschiedenen Regionen und Orten verarbeitet und eingebunden. Das Erleben wird geordnet und gespeichert. Sind mehrere mentale Prozesse nicht miteinander verbunden so kann dies die Funktionsfähigkeit eines Menschen erheblich behindern. Im Coaching wird teilweise bewusst mit Dissoziation gearbeitet. So wird beispielsweise durch einen Trance-Zustand für einen begrenzten Zeitabschnitt eine Distanz oder Meta-Position der Betrachtung einer Herausforderung hergestellt.

(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.