Skip to content

Gerneration Y

Eine neue Generation von zukünftigen Führungskräften wächst heran. Sie ist im Überfluss aufgewachsen, ist jung und gut ausgebildet und besitzt ein hervorragendes Netzwerk. Besonders die Generation Y steht im Mittelpunkt des Fokus. Das sind die Menschen, die nach 1984 geboren sind und eine Welt ohne Internet und Handy nicht mehr kennen.

Die Gen Y ist behüteter aufgewachsen, hatte bessere Rahmenbedingungen und stellt neue Anforderungen an die Unternehmen, für die sie arbeiten will und im besonderen Maße an ihre Führungskräfte, denen sie folgen möchte. Im Großteil sind die Mitarbeiter der folgenden Generation keine Revolutionäre. Was sie wollen, ist die Welt ein kleines bisschen besser machen. Auch daraus können sich starke Ziele und wirkungsvolle Visionen entwickeln. Allerdings will diese Generation auch nicht die Welt verändern, sondern im Rahmen von konkreten Projekten die Welt vielleicht ein kleines bisschen besser machen.

Wer meint, diese anspruchsvollen Menschen in bestimmte Positionen hineinerziehen zu können, ist fehl am Platz. Aufgrund des steigenden Arbeitskräftemangels können sie sich eher den Arbeitsplatz aussuchen und sind bereit zu wechseln.

Unternehmen und Führungskräfte müssen sich also auf diese neuen Herausforderungen einstellen. Ein Mitglied der Generation Y fragt nicht ob er den Job bekommt. Er beantwortet sich die Frage: Passt der Job zu mir?

(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.