Skip to content

Problemfrage

Schon der griechische Philosoph Sokrates hat mit der Mäeutik, die Hebammenkunst, als didaktisches Vorgehen eingeführt. Wie eine Hebamme, die mit ihrer Fertigkeit einem neuen Leben hilft das Licht der Welt zu erblicken, verhilft der Coach dem Klienten durch geeignete Fragen dazu, seine Erkenntnis selber herauszufinden. Durch die zielführende Fragetechnik kann der Coach auf belehrende Vermittlung verzichten. Die alte Kunst der guten Frage hat viele Ausrichtungen entwickelt.

Problemfragen kommen zum Punkt der Aufgabenstellung im Coaching. Sie gehen Klarheit über die Herausforderung und Aufgabenstellung im weiteren Verlauf des Coachings. Sie dienen zur Auftragsklärung und im weiteren Verlauf zum Coachingvertrag.

Beispiele:
„Wo drückt bei Ihnen momentan der Schuh?“
„Was ist Ihre aktuelle Herausforderung?“
„Was ist der genaue Grund für unser Treffen?“

(0/5)
(0/5)

Insgesamt 0 Bewertungen.