Skip to content

Karriere Coaching Experten in Ihrer Nähe finden

Der Weg durch die Hierarchien eines Unternehmens stellt sicher Anforderungen an die eigenen Kenntnisse und Leistungen. Doch auch weitere Aspekte wollen berücksichtigt werden: Das Netzwerk in der Firma, der Mentor, der eigene Durchsetzungswille und das Eigenmarketing sind gleichberechtigte Faktoren, wenn um Karriere oder Beförderung geht. Diese System zu durchschauen und die beste Strategie zu entwickeln, dabei hilft ein Coach. Im Coaching-Prozess werden eigene Stärken aufgedeckt und nützliche Strategien festgelegt.

29

Coaches für Karriere Coaching gefunden



Was ist Karriere-Coaching und wozu dient es?

War es vor nicht allzu langer Zeit noch selbstverständlich, dass Menschen ihre berufliche Laufbahn komplett in einem einzigen Unternehmen absolvierten, so ist Karriere heute längst nicht mehr gleichbedeutend mit linearem Aufstieg und lebenslanger Bindung an eine Firma. Unternehmensinterne Umstrukturierungen und Personalabbau, aber auch mangelnde Weiterentwicklungsmöglichkeiten im aktuellen Job und der Wunsch nach neuen Herausforderungen sind einige der Faktoren, die es erfordern, effektive Schritte einzuleiten, damit die Karriere nicht ins Stocken gerät.

An dieser Stelle setzt professionelles Karriere-Coaching ein. Es stellt die Persönlichkeit des Klienten in den Fokus und unterstützt ihn dabei, seine beruflichen Fähigkeiten auszubauen oder zu optimieren. Dieser Entwicklungsprozess verläuft in erster Linie als Selbstreflexion mit fundierter Hilfestellung. In der klassischen Form des Karriere-Coachings entwirft der Coach keine fertige Lösung, sondern regt den Klienten an, diese selbst zu finden. In der erweiterten Form des Karriere-Coachings können außerdem Elemente enthalten sein, die in der Regel bei der Beratung, beim praxisorientiertem Training und beim Feedback-Gespräch zum Einsatz kommen.

 

Karriere-Coaching: Abgrenzung zur Beratung und zum Training

Gezieltes Karriere-Coaching erstreckt sich über einen längeren Zeitraum und ist als prozesshafte Begleitung angelegt. Der Coach nimmt hierbei die Rolle des systematisch Fragenden ein, der den Klienten dadurch zu wichtigen Erkenntnissen führt. Die Karriereberatung konzentriert sich dagegen auf einen kurzen Zeitraum, in manchen Fällen sogar nur auf ein einmaliges Treffen. Der Karriereberater ist Ansprechpartner für konkrete Fragen zu aktuellen Jobproblemen, auf die Ratsuchende kurzfristig Antworten benötigen. Typische Fragestellungen lauten beispielsweise: Wie gestalte ich meine Bewerbung ansprechend? Wie setze ich mich in Gehaltsverhandlungen durch? Wie überzeuge ich meinen Vorgesetzten davon, mir die Leitung für ein Projekt zu übertragen? Die Rollenverteilung ist eindeutig, der Klient fragt, der Berater gibt fundierte Tipps. 

Training unterscheidet sich vom Coaching vor allem dadurch, dass es dazu dient, konkrete Fähigkeiten oder Verhaltensweisen einzuüben. Während sich der Karriere-Coach darauf fokussiert, die Selbstreflexion seines Klienten anzustoßen, geht es beim Training um klar definierte Übungen und Trainingsziele. Die Rollen sind auch hier deutlich abgrenzt. So fungiert der Trainer als lehrender Experte, der Klient ist sein Schüler. Angebote wie Seminare oder Workshops sind kennzeichnend für Trainings.

 

Karriere Tafel

Die Wahl des idealen Karriere-Coaches

Der Karriere-Coach verfügt über das entsprechende methodische Know-how, hat umfassende Kenntnisse der aktuellen Situation auf dem Arbeitsmarkt sowie der Bildungs- und Weiterbildungswege und ist idealerweise mit den spezifischen Bedingungen Ihrer Branche vertraut. Es liegt auf der Hand, dass nicht jeder Karriere-Coach gleichermaßen für alle denkbaren individuellen Erfordernisse infrage kommen kann. Darüber hinaus spielen Sympathie und Vertrauen eine essenzielle Rolle, denn Sie öffnen sich mit Ihren Wünschen, Zielen und Hoffnungen, aber auch mit Problemen einem Außenstehenden. Deshalb ist es wichtig, in einem Vorgespräch herauszufinden, ob die Chemie stimmt und der Coach genau die fachlichen Qualifikationen mitbringt, die für Ihre Belange optimal sind.

 

Methodische Ansätze beim Karriere-Coaching

Welche methodischen Ansätze der Karriere-Coach nutzt, hängt von der grundsätzlichen Ausrichtung, der Schwerpunktbildung und einer eventuellen Spezialisierung auf bestimmte Branchen ab. Zu den Methoden und Strategien zählen unter anderem die Folgenden:

  • Interview zur biografischen Entwicklung
  • Analyse des beruflichen Status quo
  • Identifizierung von Problemfeldern
  • Analyse möglicher Blockaden
  • Identifizierung von Potenzialen
  • Rollenspiele
  • Perspektivenwechsel
  • Feedback-Gespräche
  • Entwicklung von Handlungsoptionen und Strategien
  • Life-Work-Planning
  • Begleitung bei der Umsetzung der gewünschten Veränderungsschritte
  • Erfolgskontrolle

 

Einsatzfelder des Karriere-Coaches

Das Einbeziehen eines kompetenten, engagierten Karriere-Coaches zur systematischen beruflichen Entwicklung oder Weiterentwicklung erweist sich in vielen Fällen als äußerst zielführend und hilfreich. Sie profitieren unter anderem in diesen Situationen von der Expertise und der Erfahrung des Coaches: 

  • Vorbereitung auf Schlüsselsituationen: Vorstellungsgespräche, Assessment-Center, Gehaltsverhandlungen
  • Bewerbungen: Bewerbungsunterlagen-Check und Entwicklung einer effektiven Bewerbungsstrategie
  • Optimierung des Web-Profils: Anpassung der Social-Media-Präsenz an den Bewerbungsprozess
  • Karriereplanung: Standortbestimmung, Definition von Lebens- und Berufszielen
  • Evaluation von Karriereoptionen: Erarbeitung von Entscheidungshilfen und Handlungsplänen
  • Selbstmarketing: Vermittlung von Techniken strategischer Vernetzung und überzeugender Präsentation

 

Für welche Zielgruppen ist Karriere-Coaching sinnvoll?

Die Inanspruchnahme professioneller Unterstützung gehört mittlerweile für viele Arbeitnehmer zum selbstverständlichen Standard, wenn es um die strategische berufliche Entwicklung geht. Laut aktuellen Umfrageergebnissen erfreut sich der Karriere-Coach in sämtlichen Branchen steigender Beliebtheit. Zahlreiche Unternehmen setzen bereits externe Coaches ein, um ihre Führungskräfte systematisch zu fördern. Manager ziehen die Experten außerdem in Eigeninitiative hinzu, um sämtliche beruflichen Chancen optimal zu nutzen. Doch nicht nur die Managementebene profitiert vom Karriere-Coaching. So kann es sich auch für den Berufsanfänger als wichtiger Impulsgeber erweisen. 

Bewerten Sie diese Seite

(5/5)
(0/5)

Insgesamt 1 Bewertungen.